Sonntag, 17. Juni 2007

Viele kleine grosse Dinge...

Melitta die Kärtnerin, siehe die Links rechts (nicht etwa die Rechts links), nennt solche Einträge 64 Bytes. Warum ist mir unbekannt. Melitta?

Jedenfalls:
Heute morgen hieve ich einen Flo aus dem Bett, der sich mittels Anwendung eines Ausgangs mit einem trinksicheren Finnen vor dem frühen Inlineskaten drücken wollte. Interessanterweise fühle ich mich grundlos so wie sich Flo hätte fühlen sollen und als wir dann beide auf wackligen Beinen per Rollerblades über die Siedlungswege holpern, ist mir sogar, als hätte ich mit ganz Helsinki um die Wette getrunken. Dennoch: Ein erster kontrollierter Sturz ist geübt, zwei weitere ebenfalls (etwas weniger bis eigentlich gar nicht kontrolliert).

Danach Brunchen mit Dirk, Ernesto, Flo, Ralf und Susi im Movie – sehr schön.

Weiter hole ich mein Velo im Büro und brause mit Led Zeppelin im Ohr kreuz und quer durch Zürich, das Calientefest besuchend und beeindruckt den Eliteskatern (Weeer hat nur diese Seite designt?) nachschauend.

Dann hab ich mich in der Sonne gefreut, dass ich letzte Woche mit jemand sehr vermisstem telephonieren konnte.

Schliesslich noch ein Bisschen programmiert, zu Kai gefahren und ein spannendes Brettspiel "Chinatown" gespielt habe. Nicht ganz so fesselnd wie der gleichnamige Kinofilm, aber trotzdem.

Gute Nacht, allerseits...

Kommentare:

desenfrenada hat gesagt…

Warum 64 Bytes, ist schnell erklärt: pingt man einen Rechner erfolgreich an, kommen 64 Bytes zurück. Einen Aufruf meines Blogs deute ich als erfolgreiches Ping. Voilà!

Übrigens: stelle nie, NIE, niemals meine politische Gesinnung in Frage; man hat's als Kärntnerin ohnehin schon schwer genug, aus diversen Schubladen herauszukrabbeln :)

Florian Hanke hat gesagt…

Aaah, danke :) Hätt ich ja eigentlich rausfinden können...

Politische Gesinnung?
Ich denke, als Kärtnerin liegst Du wohl eh quer über diverse Schubladen, welche wild verstreut auf dem Boden verteilt sind. Oder so.