Montag, 14. September 2009

Tag für Tag stelle ich den Babys eine Schale Wasser hin, doch nie leert sie sich. Schleichen sich die Beiden Tag für Tag in den Spirituosenschrank, um sich am Carlos Primero I gütlich zu tun?

Bei einer weiteren Bauchmassage Teslas die Erkenntnis: Lautes Geschlabber von Gizmo, der seinen Kopf schon fast obszön tief ins Bambuspflanzenglas steckt, könnte ein Hinweis sein. Mein Bauch gurgelt der detektivischen Brillanz wegen ;)

Weitere spannende Erkenntnis: Tesla mag meinen Schweiss. Obwohl, "mag" verniedlicht die Tatsache, dass sie oft ihren ganzen Kopf in meiner Achsel vergräbt und erst dann nicht mehr drückt, als schon der eine Ohrenspitz schon fast wieder aus der Schulter hervorlugt. Ah, les femmes…
Und nein, ich deodoriere mich frühmorgens nicht mit einem Hering, wie es die Ostfriesen tun mögen.

Ein paar Tips für solche, die gerne mal die Nachbarskatze streicheln möchten, aber mangels Charme dies nicht bewerkstelligen konnten:
1. Klein machen.
2. Bauch zeigen.
3. Katze langsam anblinzeln (Vorsicht: Man schläft selbst dabei fast ein).
4. Bauchmassage über sich ergehen lassen, als Bezahlung streicheln.
5. Im Notfall einen Hering nehmen und…

Aaaand that's it for the Flo and the Cats Show – wir treten in Paris, Rom, New York und Schwamendingen West auf :)

Kommentare:

Christian hat gesagt…

Sich mit einem Hering deodorieren
ROFL

Melitta hat gesagt…

Ehm - Fotos wo?

Florian Hanke hat gesagt…

Fotos sollten noch kommen. Es ist recht schwierig, 2 Katzen gleichzeitig aufs Bild zu bekommen.

Ihr Beide solltet es ja wissen: "Leading programmers is like herding cats."